Inhalt

Von der Diagnose zur Therapie

Am Aufnahmetag erhält jeder Patient eine umfassende Untersuchung.

Eine ausführliche Auflistung der diagnostischen Untersuchungsmöglichkeiten finden Sie hier: Diagnostische Untersuchungsmöglichkeiten

Arzt führt eine Ultraschalluntersuchung an einem Patienten durch. Im Hintergrund ist eine Krankenschwester.
Ultraschall

Beim Aufnahmegespräch vereinbaren wir mit dem Patienten Rehabilitationsziele und legen diese schriftlich fest.

Beispiele für Rehabilitationsziele im Fachgebiet der Onkologie/Inneren Medizin:

  • Steigerung der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit
  • Einleitung einer bewussten gesundheitsfördernden Lebensstiländerung
  • Erhalt oder Wiedererlangung der Erwerbsfähigkeit
  • Hilfestellung zur Krankheitsbewältigung und psychische Stabilisierung

Beispiele für Rehabilitationsziele im Fachgebiet der Orthopädie und Rheumatologie:

  • Reduzierung der Schmerzen
  • Bessere Beweglichkeit
  • Steigerung der physischen Belastbarkeit

Anschließend erstellen wir einen Behandlungsplan. Allgemeine Grundlage bilden die Reha-Therapiestandards der Deutschen Rentenversicherung sowie Therapiestandards der Klinik, die für verschiedene Erkrankungen entwickelt wurden. Darauf aufbauend erstellen wir – gemeinsam mit Ihnen – ein individuelles Therapieprogramm.

Den Behandlungsplan erstellen wir für eine Woche im Voraus. Nur durch aktive Mitarbeit des Patienten können die Rehabilitationsziele erreicht werden. Bei den Visiten besprechen wir mit dem Patienten den aktuellen Therapieerfolg und passen den Behandlungsplan bei Bedarf an.

Arzt beim Auswerten von Röntgenaufnahmen am PC.
Auswertung Röntgenaufnahmen

Suche & Service

Anschrift

Klinik Herzoghöhe Bayreuth

Kulmbacher Straße 103 | 95445 Bayreuth
Telefon: 0921 402-0 | Fax: 0921 402-500

Fax Chefarztsekretariat: 0921 402-212

service@klinik-herzoghoehe.de